Oktober 27, 2020

Tendenzen in der Webentwicklung — sehen und gesehen werden

Speziell Unternehmen profitieren von der stets neuen Webentwicklung, denn ohne diese kann es kein gutes Digital Marketing geben. Alle Unternehmen die online gehen, kommen ohne eine stetige Weiterentwicklung des Webs kaum aus. Ältere Trends in Webentwicklung werden sich weiterhin halten werden und zum Tragen kommen. Jedoch treten auch permanent neue Bereiche in den Vordergrund.

Webentwicklung — der treibende Motor

Anfänglich waren Internetseiten schmucklose Textfelder, obwohl sie damals richtige Phänomene waren. Heute dagegen besteht das World Wide Web aus aufwendigen Präsentationen multimedialer Inhalte. Webseiten sind heute nicht nur zur Bekanntmachung da, sie sind teilweise ein Unterhaltungsmedium. User fordern interaktive Seiten, die mit einem ansprechenden Design überzeugen und sich intuitiv bedienen lassen. Genau hier kommen Webentwickler ins Spiel, die mittels verschiedener Werkzeuge dynamische Inhalte einbauen, welche obendrein exakt auf den Nutzer zugeschnitten sind.

Moderne Trends — stets am Ball bleiben

Durch den digitalen Fortschritt haben Unternehmen viele Möglichkeiten einem festen sowie potenziellen Kundenkreis eine sichtbar anspruchsvolle Homepage zu bieten. Und Nutzer durch eine entsprechende Gestaltung mit einzubeziehen. Verschiedene Trends offerieren Gestaltungsmaßnahmen und Optionen zur Kontaktaufnahme. Unternehmen, die diese Trends nutzen, können damit auf dem großen Umschlagplatz Internet mithalten.

Nutzung der Typografie — die erste Wahrnehmung

Auf der Homepage sind Texte die Grundkomponente. Es spielt keine Rolle, ob kurze und prägnante Überschriften oder längere Botschaften — sie müssen sinnvoll platziert und strukturiert sein. Eine fantasievolle Überschrift kann bereits der Schlüssel zum Weiterlesen sein. Auch die Wahl der Schrift bestimmt die optimale Lesbarkeit. Daneben sind Platzierungen von Bildern und Grafiken essenziell, damit der Nutzer weiß, wo er welche Informationen findet. Eine Übersicht finden Sie hier.

Firmendefinierte Entwürfe — die Wiedererkennbarkeit nutzen

Unternehmen müssen ein Design anbieten, mit der sich die Zielgruppe definiert. Zudem muss es zu jederzeit augenfällig wahrnehmbar sein. Wichtig ist eine übersichtliche, klar verständliche Anordnung. Bedeutung haben auch Buttons, die in der Regel optisch auffallender sind als Textlinks. Jedoch sollten sie nicht zu schrill oder blinkend sein. Die Verwendung von Buttons sollte an das Design des Unternehmens angeglichen werden oder mindestens mit ihm harmonieren.

Geometrische Formen — dynamische Markenzeichen

Mit geometrischen Formen werden Produkte oder Serviceangebote originell und fantasievoll in Szene gesetzt. Unternehmen können mit ausgefallenen Formen ein eigenständiges Markenzeichen entwerfen. Daneben lassen sich Konzepte erschaffen, die sich von der breiten Masse abheben. Sie sollten jedoch mit anderen Trends wie etwa Scrolling oder Storytelling Webdesign im Einklang stehen.

Animationen — was sich bewegt, interessiert

Sie sind nicht ganz neu, kommen aber immer wieder gut an. Alles, was sich bewegt, erregt Aufmerksamkeit. Gleich, ob spielerisch, interaktiv oder als eigene Handschrift — animierte Illustrationen besitzen Charme. Animierte Firmenlogos sollten allerdings zum Klientel passen.

Nutzung von Videos — visuelle Erlebnisse

Viele Unternehmen setzen auf anspruchsvolle Besucher und die möchten Informationen ansprechend aufbereitet sehen. Multimediale Inhalte werden von Unternehmen immer mehr genutzt, auch, um sich von der Masse abzuheben. Daher heißt das Zauberwort: Video-Hosting, welches auf verschiedenen Plattformen platziert und von vielen Nutzer konsumiert werden kann.

Mobile Webseiten — überall und jederzeit

Kaum jemand kommt heutzutage ohne Mobilgerät aus. Das zeigen etwa 44 Millionen Nutzer von Mobilgeräten offenkundig. Die Standardfunktionen wie Telefonieren und Nachrichten schreiben rücken dabei augenscheinlich in den Hintergrund. Von immer größerer Bedeutung sind mobile Seiten. Heutzutage wird von überall und nahezu rund um die Uhr gesurft. Und das kommt Online-Anwendern zugute. Daher ist es essenziell Webauftritte für Mobilgeräte zu optimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.